Feuerwehrmusiker drücken die Schulbank

Vom 12.04.-14.04. haben sich acht Musiker/innen des Feuerwehrwehrspielmannszugs Zetel/Neuenburg und zwei Musikerinnen des Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bassum den Herausforderungen des E-Lehrgangs gestellt.

Dieser besteht aus zwei Teilen, der allgemeine Musiktheorie und der Instrumentalpraxis. Diese wurden von qualifizierten Dozenten geleitet.
Die allgemeine Musiktheorie und die Flöten-Praxis leitete Pieter Sikkema, Leiter der Turner-Musikakademie in Altgandersheim.
Für den Praxisbereich der Schlagzeuger (kl. Trommel und gr. Trommel) und der Stabspieler (Glockenspiel, Xylophon und Marimbaphon) konnte Stefan Meisner, Schlagzeug- und Stabspiellehrer der Kreismusikschule Ammerland gewonnen werden.

Organsiert wurde der Lehrgang vom Feuerwehrspielmannszug Zetel/Neuenburg.
Am Freitag wurde zunächst von 16:00 -18:00 Uhr die ersten Grundlagen erarbeitet:
Wie lang ist welche Note, was bedeuten Kreuze und B’s, wie baut sich eine Dur-Tonleiter auf, welche Tonintervalle gibt es, was ist der Quintenzirkel? Nach zwei Stunden intensiven Unterrichten rauchte dann auch schon der eine oder andere Kopf.

Samstags ging es dann direkt um 9:00 Uhr weiter. Zunächst wurde der Stoff vom Vortag kurz wiederholt, um sich dann dem nächsten Theorieteil zu widmen:
Was ist ein Akkord, was ist ein Dreiklang, wie klingt eine Septime, usw.
Am Nachmittag wurde die Teilnehmergruppe dann in den einzelnen Instrumenten entsprechend aufgeteilt. Dabei übernahm Pieter Sikkema die Flötistinnen und Stefan Meisner die Schlagzeuger und Stabspielerinnen. Hier wurden dann neben den Pflichtenstücken auch grundlegende Fähigkeiten des jeweiligen Instruments trainiert. Sowie das Spielen von Tonleitern und Dreiklängen.

Am Sonntag wurde das Gelernte dann auch sofort in einer kleinen Prüfung in Theorie und Praxis abgefragt. Alle Teilnehmer haben erfolgreich Bestanden.

Pieter Sikkema bedankte sich zum Schluss für die Organisation und lobte die Teilnehmer für Ihr Engagement. Besonders freute Ihn, dass sich auch einige gestandene Musiker mit mehr als 30 Jahren Erfahrung der Herausforderung gestellt haben. „Es war ein wirklich tolles Wochenende, keiner wurde hängengelassen und alle haben sich voll reingehängt!“, betonte Stefan Meisner.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen